Unser neuer europapolitischer Workshop - Jetzt bewerben: Gute Nachrichten!

Anmeldung für EU-Kompakt-Kurse

Der EU-Kompakt-Kurse vermittelt Jugendlichen ein grundlegendes Verständnis europäischer Politik. In unseren vierstündigen Kursen wollen wir Schüler*innen zu einer offenen Diskussion über aktuelle europapolitische Themen und zu der politischen Teilhabe in Europa ermutigen.


Mit diesem Formular können Sie Kurse in Berlin/Brandenburg, Hamburg, NRW und Sachsen anfragen. Für Bayern/Baden-Württemberg nutzen Sie bitte stattdessen diesen Link.


Bitte überprüfen Sie nach dem Absenden des Formulars, ob Sie die automatische Eingangsbestätigung per E-Mail erhalten haben. Sollte dies nach einer Stunde nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte an europa-verstehen@schwarzkopf-stiftung.de.

Aktuell können wir Kursanfragen bis Ende 2019 entgegennehmen.


Anmeldeformular

* Diese Felder müssen für eine erfolgreiche Anmeldung ausgefüllt werden.

Bitte wählen Sie hier das Bundesland aus, in dem der Kurs stattfinden soll.
Aktuell können wir Kursanfragen bis zum 30. November 2019 entgegennehmen.

Hat zu einem früheren Zeitpunkt bereits ein EU-Kompakt-Kurs an Ihrer Schule stattgefunden? *

Anzahl der Teilnehmer*innen

Ein EU-Kompakt-Kurs ist für max. 25 Schüler*innen konzipiert. Sie können max. 50 Schüler*innen (also zwei EU-Kompakt-Kurse) für Ihre Schule anmelden. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir möglichst vielen Schulen eine Teilnahme an dem Projekt Europa Verstehen ermöglichen möchten. Ob mehrere Kurse gleichzeitig durchgeführt werden können, ist deshalb im Einzelfall zu klären.

Zur Vorabinformation unserer Trainer*innen-Teams bitten wir Sie um folgende Angaben:

An welchen Daten kann der Kurs/können die Kurse stattfinden?

Bitte beachten Sie, dass uns alle Anfragen mit mindestens drei Wochen Vorlauf erreichen sollten.

Bitte wählen Sie Ihren präferierten Durchführungszeitraum. *

Jeder Kurs dauert vier Zeitstunden. Die Pausen in dieser Zeit werden von den normalen Unterrichtspausen abweichen. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Trainer*innen-Teams mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Daher kann es sein, dass das jeweilige Trainer*innen-Team die Zeitvorgabe gegebenenfalls anpassen möchte.

Abschließende Fragen